Gogoro Roller (Quelle: gogoro.com)

Gogoro stellt modernen Roller auf der CES 2015 vor

Ein neues Unternehmen aus Taiwan hat auf der diesjährigen CES (Consumer Electronic Show) in Las Vegas einen neuen „smarten“ Roller vorgestellt.
Der kleine mit Technik vollgepackte Flitzer, soll den Markt der Elektroroller ein wenig revolutionieren. Dafür hat der Hersteller Gogoro modernste Technik und Sensorik mit einem Roller gekreuzt. Rausgenommen ist ein sehr fortschrittliches Konzept mit vielen Interessanten Ideen, aber auch ein paar technischen Hürden.

Gogoro Roller (Quelle: gogoro.com)
Gogoro Roller (Quelle: gogoro.com)

 

Modernste Technik und Sensorik

Angefangen beim Schlüssel ist dieser neue Scooter wirklich ein kleines Technikwunder. So funktioniert dieser über Bluetooth und soll ein bequemeres Anlassen und Verschließen des Rollers ermöglichen. Vergisst der Fahrer wo er sein Fahrzeug geparkt  An den elektrischen Tankstellen wird kann mit dem Schlüssel und NFC (Near Field Communication) kommuniziert werden. Insgesamt erwähnt der Hersteller 55 miteinander kommunizierende Sensoren und Schnittstellen.

Über die hauseigene online-Cloud synchronisiert sich der Scooter alle zehn Minuten und liefert so detailiierte Informationen zu den Fahrten, dem System und weiteren zusätzlichen Diagnose- und Einstellungsmöglichkeiten. Somit soll sich das Fahrzeug individueller an die Fahrgewohnheiten des Fahrers anpassen lassen. Der smarte Roller analysiert die jeweiligen Fahrmuster und passt die Leistung, Beschleunigung und sogar die Beleuchtung an die gegebenen Bedingungen an. Hierdurch soll der Fahrspaß und Komfort dynamisch immer maximal sein und zudem der Energieverbrauch minimiert werden.

Mit der quasi-immer-online-Strategie sollen sich via Smartphone die nächsten elektrischen Zapfsäulen finden und reservieren lassen, der Batteriestand einsehen, das Verhalten des Systems jederzeit und überall (Internet vorausgesetzt) einsehbar machen. Hier ist der Hersteller Gogoro eine Partnerschaft mit dem Smartphone-Hersteller HTC eingegangen und liefert eine spezielle App für mobile Geräte.

 

Gogoro App (Quelle: gogoro.com)
Gogoro App (Quelle: gogoro.com)

 

Gogoro App (Quelle: gogoro.com)
Gogoro App (Quelle: gogoro.com)

 

City-Roller mit Potential

Der Roller wird als ein neuer City-Roller der Zukunft beworben und vermarktet. Der Ansatz ist an sich sehr interessant und die neue und vielseitige Technik macht Lust auf mehr.
Doch sehen wir unter anderem die dauerhafte und scheinbar obligatorische Synchronisierung mit der Cloud eher problematisch. Hier kann niemand garantieren, dass die personenbezogenen Fahrrouten und Gewohnheiten an dritte gelangen. Inwiefern der Roller ohne Smartphone praktisch nutzbar ist lässt sich aktuell auch nicht absehen. Zudem ist noch offen, für welche Plattformen die Steuerungs-App zur Verfügung gestellt werden. Auch ein Preis ist derzeit noch nicht bekannt und könnte nach Veröffentlichung sicherlich viele Interessenten sofort abschrecken, denn wir wissen, moderne Technik hat seinen Preis.

Weitere Informationen gibt es direkt auf der Homepage des Herstellers: http://www.gogoro.com

 

Gogoro Bedien-Panel (Quelle: gogoro.com)
Gogoro Bedien-Panel (Quelle: gogoro.com)