Und wir klagen über den Verkehr…

Während wir viel zu oft über Kleinigkeiten jammern, gibt es andere Länder und Kulturen wo man sich einfach mit gewissen „Umständen“ abfindet und damit klarkommt. Hier ein sehr gutes Beispiel, wie der Verkehr in Asien aussehen kann. Dort sind Roller und andere Mopeds meist ein günstiges Fortbewegunsmittel für die Bevölkerung. Es ist ein Stück Freiheit für die Geringverdiener und somit sieht man ziemlich viele Zweiräder auf asiatischen Straßen. [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=yQupVp40E5E[/youtube]

Vespa aus Holz

Vespa aus Holz

Ja ganz richtig, wir haben uns nicht verschrieben… der Titel ist ernst gemeint. Denn es ist wahr, Carlos Alberto aus Portugal hat sich eine richtige Vespa aus Holz zusammengezimmert. Der Tischler oder sagen wir lieber Holzkünstler hat eine tolle Arbeit geleistet, mit einem glanzvollen Finish.  

Peugeot drei neue Sondermodelle 2011

Drei neue Sondermodelle von Peugeot

Nicht nur Yamaha bietet für seinen sportlichen Aerox ein neues Sondermodell an, wie schon geschrieben. Peugeot bietet für diesen Sommer gleich drei neue Sondermodelle für seine 50 ccm Scootersparte an. Die Spezialausführungen hören auf die Namen „Darkside“, „Ice Blade“ und  „Mad Black“ und haben einige handfeste Vorteile.

Peugeot e-Vivacity Technik

Peugeot e-Vivacity – neues Topmodell der e-Scooter?

Die werten Kollegen von motomobil.at aus Österreich haben einen sehr informativen und lesenswerten Beitrag über den neuen Peugeot e-Vivacity geschrieben. Es gibt in der Gallerie in dem Beitrag viele Detailreiche Bilder und alle notwendigen Informationen über den neuen elektro-Scooter. Ich kann allen Interessierten nur wärmstens empfehlen sich den Beitrag durchzulesen. Für unsere Leser gibt es eine Auflistung der Vor- und Nachteile.

cleanweek2020-citroen-survolt

„European e-Scooter of the Year“-Wahl

Die „CleanWeak2020“ fand jetzt vom 06. bis 08. Mai in Belgien statt, diese Veranstaltung läuft unter dem Motto: „Europe’s most complete eco-mobility event“. Was so viel wie „Umfassendste eco-mobility-Veranstaltung Europas“, hier werden die creme-de-la-creme der Elektromobilität gekürt. Unter der Leitung einer Jury aus prominenten Auto- und Motorradjournalisten aus Belgien, den Niederlanden, Deutschland, Frankreich, Spanien, Skandinavien, Großbritannien, Italien, der Schweiz und Österreich nach Kriterien wie Ecoscore (Verbrauch, Emissionen und Geräuschentwicklung), Reichweite, Recycling, Tanken/Aufladen, Preis, Leistung/Verbrauch, Ästhetik/Styling, Fahrverhalten, Verfügbarkeit auf dem Markt und Qualität der Pressemappe werden die besten e-mobility-Fahrzeuge bewertet.